Disaster Research Days 2021

-
Online
Disaster Research Days 2021
Organizer(s)
Disaster Competence Network Austria
Event language(s)
English

Science and research play an essential role in preventing disasters and building resilient systems. The transfer of scientific knowledge into practice, as well as the joint discourse with representatives of experts from authorities, emergency organizations and business are crucial in order to be as prepared as possible for challenges in the prevention and management of disasters.

The Disaster Research Days 2021 support this dialogue and the networking between the individual scientific disciplines and departments in disaster management.

The conference will take place from October 12-21, 2021, as a webinar series.

Conference Program

The webinar series extends over two weeks, with a focus topic each week. Each of the individual webinar days is scientifically organized and directed by a group of experts. WebEx is used as a conference tool for the plenary sessions and wonder.me for the networking sessions. The current program of the Disaster Research Days 2021 can be downloaded here as a PDF.

12.10.2021

Technical infrastructure and industrial threats

Moderation
Robert Galler (Montanuniversität Leoben)
Thomas Wegscheider (Medizinische Universität Graz)
KEYNOTE
Krisenmanagement für kritische Infrastruktur der Energieversorgung - Pandemieauswirkungen auf die Wien Energie
Michael Meier (Wien Energie GmbH)
KEYNOTE
Einsätze in kritischen Untertageinfrastrukturen – Vision und Realität
Peter Hofer (Bundesministerium für Landesverteidigung)
Auswirkungen von BEV Bränden auf Tunnelnutzer und Tunnelinfrastruktur – Ergebnisse aus Realbrandversuchen
Daniel Fruhwirt (Technische Universität Graz)
Einsatz und Nutzen eines CBRN: Sensornetzwerks in urbanen Räumen
Walter Seböck (Austrian Institute of Technology)
Optimierung der Trinkwasserversorgung im Katastrophenfall anhand der Ausbreitung wasserassoziierter Krankheiten mittels agentenbasierter Modellierung
Sophia Schüller (Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen)
DCNA YOUNG SCIENTIST
Concept development for evaluating the impact of operating inside road tunnel fans on the airflow structure in their vicinity
Aliaksei Patsekha (Montanuniversität Leoben)
DCNA YOUNG SCIENTIST
Autonomous robot navigation for search and rescue operations in remote terrain
Matthias Eder (Technische Universität Graz)
 

13.10.2021

Disaster risk

Moderation
Eva-Maria Kern (Universität der Bundeswehr München)
André Gazsó (Österreichische Akademie der Wissenschaften)
Eröffnungsbeitrag durch Bundesminister Heinz Fassmann
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Eröffnungsbeitrag durch Octavian Bivol
United Nations Office for Disaster Risk Reduction
KEYNOTE
The importance of Science and Technology for Disaster Risk Reduction
Rosalind Cook (United Nations Office for Disaster Risk Reduction)
KEYNOTE
Die Rolle von Wissenschaft und Forschung im Katastrophenrisikomanagement
Bundesministerium für Inneres
DCNA YOUNG SCIENTIST
Einflussfaktoren auf die Kommunikationsstrukturen und -prozesse in Katastrophenschutzstäben – Handlungsfelder und Gestaltungsmöglichkeiten
Jana Celikler (Universität der Bundeswehr München)
Die Gemeinsame Informationsplattform für Naturgefahren (GIN) der Schweiz
Philipp Angehrn (Bundesamt für Umwelt, Schweiz)
Crisis communication in CBRNe preparedness and response: Considering the needs of vulnerable people
Andreas Arnold (Deutsche Hochschule der Polizei)
DCNA YOUNG SCIENTIST
Grenzüberschreitendes Krisenmanagement – Standardisierte Evaluation von Übungen zur Verbesserung der interorganisationalen Krisenbewältigungskapazitäten im Hochrisikoumfeld
Tobias Schuhmann (Universität der Bundeswehr München)
 

14.10.2021

Public health

Moderation
Barbara Juen (Universität Innsbruck)
Christian Resch (Disaster Competence Network Austria)
Eröffnungsbeitrag durch Bundesminister Wolfgang Mückstein
Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
KEYNOTE
Wissenschaft, Politik, Einsatzkräfte und Öffentlichkeit – Konfliktbild in der Pandemie
Gerry Foitik (Österreichisches Rotes Kreuz)
Informationsunterstützung in der Pandemie
Dražen Ignjatović (Austrian Institute of Technology)
DCNA YOUNG SCIENTIST
Stress, Wohlbefinden und Maßnahmen zur Unterstützung von Gesundheitspersonal wärend der COVID-19 Pandemie
Alexander Kreh (Universität Innsbruck)
Challenges of health care workers during the COVID-19 pandemic
Ruth Kutalek (Medizinische Universität Wien)
Wenn die Ausnahme zur Norm wird: Risikokommunikation im (multikulturellen) Pandemiealltag
Cornelia Feyrer (Universität Innsbruck)
Social and health care Non-profit organizations in the COVID-19 pandemic: Experiencing and coping with an extreme context
Katharina Anna Kaltenbrunner (Paris Lodron Universität Salzburg)
 

19.10.2021

Floods

Moderation
Josef Schneider (Technische Universität Graz)
Helmut Habersack (Universität für Bodenkultur Wien)
KEYNOTE
Hochwasserrisikomanagement und die Rollen Wissenschaft und Forschung
Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
RegioFEM – a floodplain evaluation method to support future-oriented flood risk management
Markus Eder (Universität für Bodenkultur Wien)
Challenges and Ways Forward to Climate Risk Management Against Indirect Effects Due to Natural Disaster Events: A Case Study on Flood Risk in Austria
Karina Reiter (IIASA, International Institute for Applied Systems Analysis)
DCNA YOUNG SCIENTIST
Hydrologische Hochwasserprognose mit Open Source und Open Data für die Salzach
Gerald Krebs (Technische Universität Graz)
Can 7000 Years of Flood History Inform Actual Flood Risk Manage-ment? A Case Study on Lake Mondsee, Austria
Franz Prettenthaler (Joanneum Research)
CESARE - Erreichtes und Herausforderungen auf dem Weg zu einer nationalen Ereignis- und Schadendatenbank
Matthias Themeßl (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
 

20.10.2021

Mass movements, avalanches and earthquakes

Moderation
Christian Zangerl (Universität für Bodenkultur Wien)
Marc Ostermann (Geologische Bundesanstalt)
KEYNOTE
Das Erdbebenrisiko in Österreich 
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung
Die neue Bewertung der Erdbebengefahr in Europa
Norbert Gebbeken (Universität der Bundeswehr München)
DCNA YOUNG SCIENTIST
TRACK – Tragbares duales GC-IMS mit Multielement- Sensorsystem zur schnellen und zuverlässigen Detektion von eingeschlossenen Personen
Florentin Weiss (Universität Innsbruck)
Virtual Reality Einsatz im Rahmen der EU Katastrophenschutzübung IRONORE2019 - Erfahrungsbericht
Helmut Aschbacher (Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Steiermark)
Geotechnical investigations on the controlling mechanisms of a deep-seated landslide
Jan Pfeiffer (Österreichische Akademie der Wissenschaften)
DCNA YOUNG SCIENTIST
Investigation and monitoring of an active deep-seated rock slide – the Steinlehnen case study
Erik Kuschel (Universität für Bodenkultur Wien)
Herausforderungen und Chancen von Multi-Satelliten InSAR Monitoring – Erfahrungen von einer tiefgründigen Hangdeformation in Tirol
Filippo Vecchiotti (Geologische Bundesanstalt)
 

21.10.2021

Extreme weather events

Moderation
Harald Rieder (Universität für Bodenkultur Wien)
Andreas Schaffhauser (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
KEYNOTE
Herausforderungen im Krisenmanagement von Extremwetterereignissen
Andreas Herndler (Bundesministerium für Klimaschutz)
KEYNOTE
Waldbrandgefährdung in Österreich
Harald Vacik (Universität für Bodenkultur)
NRT-COP – UAS-basierte Aufnahme multi-modaler Bilddaten zur echtzeitnahen Bereitstellung großflächiger Lagebildinformation
Phillipp Fanta-Jende (Austrian Institute of Technology)
DCNA YOUNG SCIENTIST
X-Band-Radarbeobachtungen von Schwergewittern im Wiener Raum im Sommer 2020
Vinzent Klaus (Universität für Bodenkultur Wien)
Winter 2020/21: erneut extreme Niederschläge und Neuschneesummen an der Alpensüdseite – Versuch einer statistischen Einordnung
Alexander Radlherr (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
Risikomanagement mittels Versicherung oder Risikorücklage? Eine empirische Fallstudie zum Hagel- und Spätfrostrisiko im Wein- und Obstbau in der Steiermark
Markus Simbürger (Joanneum Reserach)
 

Registration

You can register using our Conference Application at the following link:

REGISTRATION DRD21

The following participation fees apply:

Participant: 250 €

DCNA member: 125 €

Student & member of an emergency organization or government agency: 25 €  

For further questions we are available per E-Mail.

Submission

In order to submit a paper to the Disaster Research Days, the DOCX template for submissions must be used. The submission is only possible using the ConfTool.

Share this

PLEASE NOTE: CONTENT IS DISPLAYED AS LAST POSTED BY A PREVENTIONWEB COMMUNITY MEMBER OR EDITOR. THE VIEWS EXPRESSED THEREIN ARE NOT NECESSARILY THOSE OF UNDRR, PREVENTIONWEB, OR ITS SPONSORS.
SEE OUR TERMS OF USE